Gucken sich Personaler mein FB-Profil an?

Es sind immer mehr Informationen über Einzelpersonen im Netz zu finden: gib mal deinen Namen bei Google ein, du wirst erstaunt sein! Viele haben heutzutage Facebookprofile und posten dort ihre Freizeitfotos, auch mal Partybilder etc. Schauen sich Personaler die Facebookprofile der Bewerber an und wenn ja, kann das zu einer Absage führen? Muss ich aufpassen, was ich auf Facebook poste? Diese Frage höre ich oft in Workshops oder Einzelgesprächen. 

Überprüfen Personaler dich bei Facebook und Google?

Wie bei so vielen Fragen, die die Auswahlstrategien der Personalverantwortlichen betreffen, gibt es hier keine eindeutige Antwort, da die Bandbreite der Menschen, die deine Bewerbungen lesen, so groß ist. Ja, es gibt Personaler, die ALLE Bewerber bei Google und Facebook suchen und sich deren Webauftritt anschauen. Und es gibt eine große Zahl, die es nicht tut. Noch überwiegt die Anzahl derer, die Google und Facebook nicht überprüfen. 

In der Studie RecruitingTrends 2017 vom Staufenbiel-Institut und Kienbaum wurden 297 Unternehmen zu diesen und anderen Themen befragt. Das Ergebnis: 6% der Personalverantwortlichen überprüfen ALLE Kandidaten auf Google, 3% auf Facebook. 49% (also knapp die Hälfte!) suchen in Einzelfällen auf Google nach Bewerbern, zu 29% in Einzelfällen auf Facebook.  Und ja – diese Checks können zu einer Absage führen! Laut dieser Studie hat es in 11,7% zu einer Absage geführt.

Diese Zahlen sind nicht wahnsinnig hoch, dennoch gehen wir stark davon aus, dass sie steigen werden. 

Was bedeutet das nun für dich?

Ja, es kann sein, dass der Personalverantwortliche, der deine Bewerbung liest, deinen Namen bei Google und Facebook eingibt.

Wir empfehlen dir, deinen Auftritt im Internet zu überprüfen, deinen Namen mal auf Google zu suchen und deine Social Media-Profile kritisch zu betrachten: Wie würde dein Internetauftritt auf jemanden wirken, der dich nicht kennt? Wirkst du dort so, wie du in einer Bewerbung wirken möchtest? Passt dein Webauftritt zu deinem Auftritt im Bewerbungsgespräch? Vermittelt dein Facebookprofil, dass du für diese Stelle geeignet bist?

Was tun?

Wenn du dich auf eine Stelle bewirbst, arbeiten wir im Einzelcoaching genau heraus, welche einzigartigen persönlichen Stärken du dieser Firma bieten kannst und wie du dich in der Bewerbung authentisch zeigst UND dabei attraktiv für die Firma wirkst. Wir überprüfen auch deinen Internetauftritt und stellen sicher, dass du den Eindruck erweckst, den du erzeugen möchtest. Kontaktiere uns für ein kostenloses Erstgespräch!

Dir gefällt dieser Artikel? Du möchtest keine neuen Blog-Artikel mehr verpassen?

Dann melde dich hier an für den Newsletter: Ja, ich möchte den Newsletter mit neuen Karrierethemen, Informationen zu Angeboten und dem Unternehmen bekommen!
Alle Informationen über die Verwendung von MailChimp zum Versenden der Newsletter und die damit verbundene Erfolgsmessung kann in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin