Konzern, Mittelstand oder Start-up?

Welche Vor- und Nachteile haben Konzerne, mittelständische Unternehmen und Start-ups?

(Groß-)Konzerne

Meiner Erfahrung nach haben Konzerne den Vorteil, dass sie oft viele (auch internationale) Standorte haben, du oft relativ gut die Abteilung oder den Standort ändern kannst, wenn du verschiedene Bereiche sehen möchtest. Die Arbeit läuft oft in klar definierten Strukturen ab und der Arbeitsplatz ist oft sicherer. Außerdem zahlen Konzerne meist ein höheres Gehalt als andere. Nachteile sind die hohe Anonymität, manchmal ein stärkeres Wettbewerbsdenken im Vergleich zu kleineren Unternehmen, und die eher starren Hierarchien, die zu langen Entscheidungswegen führen können, so dass Entscheidungen manchmal oft Wochen bis Monate dauern.

Start-ups

Start-ups haben den Vorteil, dass du hier das Gefühl hast, wirklich etwas beizutragen. Außerdem hast du hier wesentlich vielfältigere Tätigkeiten als zum Beispiel in Konzernen. Es gibt noch keine klar definierten Prozesse, was manchmal auch sehr chaotisch sein kann. Hierarchien sind meist lockerer und der Umgang persönlicher als in Großkonzernen.
Nachteil eines Start-ups sind das höhere Risiko, da sich das Unternehmen noch nicht am Markt etabliert hat, und meist geringere Gehälter. Außerdem wird von jedem Mitarbeiter viel Einsatz und eine hohe Flexibilität gefordert. Auf Veränderungen muss schnell reagiert werden. 

Mittelstand

Mittelständische Unternehmen sind oft ein Mittelweg zwischen Großkonzernen und Start-ups. Sie sind schon länger am Markt als Start-ups, der Arbeitsplatz ist also sicherer und Prozesse sind schon etabliert. Das Arbeitsumfeld ist persönlicher als in Konzernen. Die Hierarchiestruktur kann steif oder locker sein, je nach Unternehmen. Die Kommunikation ist jedoch einfacher, da die Mitarbeiterzahl geringer ist als in Großkonzernen, und Entscheidungen werden oft schneller gefällt. Allerdings gibt es hier auch weniger Aufstiegsmöglichkeiten als in Großkonzernen.

Fazit

Also, welche Option ist für dich am besten geeignet? Das kommt auf deine Stärken und deine Vorlieben an. Wenn du sehr kreativ und tatkräftig bist und einen Unterschied bewirken willst, bist du vielleicht in einem Start-up gut aufgehoben. Wenn du viel Geld verdienen und schnell aufsteigen willst, könnte das in einem Konzern gelingen. Wenn dir ein sicherer Arbeitsplatz und ein persönliches Arbeitsumfeld wichtig ist, dann vielleicht eher im Mittelstand.
Bedenke aber auch, dass nicht all dieser Aussagen auf alle Unternehmen zutreffen müssen. Ausnahmen bestätigen die Regel!

Und im Zweifel – probier´s aus! Mach ein Praktikum! Oder versuche mit Mitarbeitern von interessanten Unternehmen ins Gespräch zu kommen, um mehr über die Unternehmenskultur zu erfahren!

Du möchtest mit über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Typen von Unternehmen und andere Themen der Berufsfindung, Bewerbung und dem Berufsstart diskutieren? Dann komm zu einem unserer Themenabende! Wir freuen uns auf dich! 

Beste Grüße aus Aachen von

Annie

Dir gefällt dieser Artikel? Du möchtest keine neuen Blog-Artikel mehr verpassen?

Dann melde dich hier an für den Newsletter: Ja, ich möchte den Newsletter mit neuen Karrierethemen, Informationen zu Angeboten und dem Unternehmen bekommen!
Alle Informationen über die Verwendung von MailChimp zum Versenden der Newsletter und die damit verbundene Erfolgsmessung kann in der Datenschutzerklärung nachgelesen werden.
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin